Verwendungsmöglichkeiten von Holz im Garten

Natürliches Gestaltungselement

| Allgemein

Holz ist ein vielseitiges Naturprodukt und eignet sich deshalb bestens für die Gartengestaltung. Das Gartendesign mit dem natürlichen Element schafft eine besonders harmonische Atmosphäre und unterstreicht die Nähe zur Natur. Wir zeigen Ihnen, wie sich Holz in die Gartengestaltung integrieren lässt und welch schöne Blickfänge damit erreicht werden können.

Holzdeck als pflegeleichte Fläche

Ein Gartensitzplatz aus Holz ist nicht nur pflegeleicht und dauerhaft, sondern schafft auch eine besonders warme Atmosphäre im Garten. Das vielseitige Naturprodukt wird an heissen Sommertagen bei starker Sonneneinstrahlung nicht zu warm und bei kühler Witterung nicht so kalt wie beispielsweise Steinplatten. Zudem unterteilt ein Deck den Garten und sorgt so für ein Raumgefühl unter freiem Himmel. Ein Holzdeck passt sowohl in den Garten als auch in den Wintergarten.

Auch ganze Terrassenböden können mit Holz ausgekleidet werden und sorgen dadurch für ein natürliches und warmes Ambiente.

Holzsteg – ein natürlicher Weg durch die Gartenoase

Ein Holzsteg ist eine schöne Alternative zu einem klassischen Gartenweg aus Platten oder Kies. Gleichzeitig können damit kleinere Höhenunterschiede überwunden werden. Doch hauptsächlich dient er als Verbindung zwischen verschiedenen Gartenbereichen oder führt auf harmonische und originelle Art und Weise durch den Garten. Das warme Naturprodukt schmiegt sich perfekt an die Umgebung und ist ein absoluter Blickfang. Sehr schön wirkt ein Holzsteg auch als Führung zum Wasser oder sogar als kleiner Steg über dem Gewässer.

Pooleinfassung aus Holz

Mit einer Pooleinfassung aus Holz wird dem natürlichen Element Wasser noch mehr Ausdruck verliehen. Das Holz strahlt eine warme und moderne Optik aus und hat ausserdem den Vorteil, dass es sich trotz starker Sonneneinstrahlung nicht stark erhitzt und jederzeit auch mit nackten Füssen betretbar ist. Unter dem Holzdeck kann auch die Pooltechnik unauffällig verstaut werden.

Holzpavillon

Ein fest verbauter Pavillon wird klassischerweise aus Holz gebaut. Das Haus ohne komplette Seitenwände passt in seiner natürlichen Form perfekt in den Garten und verschmilzt mit der Umgebung. Bei unserem Beispiel eines Gartens mit Pavillon ist der Rückzugsort zum Mittelpunkt des Gartens geworden und sorgt für zusätzliche Privatsphäre und eine stimmige Abgrenzung zum Nachbarsgrundstück.

Weitere Informationen zum Garten mit Pavillon

Pergola und Laubengänge – robust und natürlich

Das vielseitige Naturprodukt Holz eignet sich auch bestens für eine schützende Pergola. Ein Gartensitzplatz mit Pergola wirkt gemütlich und ästhetisch. Mit Kletterpflanzen bewachsen bildet die Pergola ein schützendes Dach für lauschige Stunden in angenehmem Schatten. Doch auch ein origineller Laubengang, der zwei verschiedenen Gartenbereiche miteinander verbindet und ebenfalls mit Kletterpflanzen bewachsen werden kann, sorgt für einen ganz besonderen Blickfang im Garten.

Gartentreppen – warm und zeitlos

Um Höhenunterschiede auszugleichen oder als Verbindung einzelner Gartenbereiche kommen bei der Gartengestaltung oft Treppen zum Einsatz. Anstelle einer schlichten Kies- oder Betontreppe schafft eine Treppe aus Holz ein einzigartiges und warmes Flair. In Kombination mit der Bepflanzung wird zusätzlich das gewünschte Ambiente geschaffen. Bei unserem Referenzgarten “Villengarten mit üppiger Bepflanzung” wurde beispielsweise durch die vielen Gräser und Blütensträucher ein maritimes Flair erzeugt.

Kombination von Holz und Wasser

Besonders in Kombination mit Wasser erzeugt das Naturprodukt Holz wunderschöne Effekte. Ein Holzdeck am Pool oder Teich beispielsweise sorgt für ein unvergleichliches Naturfeeling und eine besonders warme und natürliche Atmosphäre und wirkt beinahe wie ein ganz privates Floss.

Welches Holz eignet sich im Garten oder auf der Terrasse?

Holz hat je nach Baumart unterschiedliche Eigenschaften. Grundsätzlich sollte es für den Aussenbereich witterungsbeständig sein und je nach Einsatzbereich spielt auch der Härtegrad eine Rolle. Die heimischen Hölzer Robinie, Douglasie und Lärche besitzen einen ausreichenden Härtegrad und überstehen Witterungseinflüsse relativ gut. Für zusätzlichen Schutz wird das Holz vorbehandelt und bleibt dadurch länger schön. Besonders praktisch ist vorvergrautes Holz: Es sieht von Anfang an vergraut aus und behält diese natürliche Optik über Jahre hinweg.

Sie überlegen sich auch, Ihren Garten oder Ihre Terrasse umzugestalten? Gerne beraten wir Sie persönlich und unverbindlich.

    Ihre Anfrage & Kontaktinformationen


    Ihre Anfrage