Spiel mit Licht und Schatten

Charmante Materialien in moderner Gestaltung

Privatgärten

Moderne Gestaltung mit rustikalen Materialien

Die Auftraggeber dieser Gartengestaltung wünschten sich möglichst viel Platz auf diesem Grundstück mit Hanglage. Der Garten dient der Bauherrschaft als Rückzug, als Ort der Ruhe und Entspannung. Die räumliche Aufteilung des Gartens nimmt dieses Bedürfnis auf, sodass verschiedene Gartenräume auf fein differenzierten Ebenen entstanden. Die lange Pergola, die sich durch markante Pfosten aus porösem Tuffstein wie ein breiter Laubengang vom Hauszugang aus an der Seite des Gartens aufzieht, wird mit der Zeit von einem grünen Dach aus Wisteria bewachsen werden. Der Tuffstein als Weichgestein wird sich mit der Zeit verändern, was ihm aber seinen ganz eigenen Charakter und Charme verleiht. Die rustikale Materialisierung kontrastiert wunderbar die moderne Gestaltung und Ausstattung: Zum Tuffstein passend wurde für den Plattenbelag und die Abdeckplatten von Mauern und Pfosten Muschelkalk gewählt, der ebenfalls grobporig ist und sich so harmonisch im Gesamtbild einfügt. Es entsteht ein spannender Kontrast zwischen Tuffstein und dem helleren und feineren Travertin, da beide Materialien innerhalb eines Bauteils verwendet wurden.

Lichtspiel in der Nische

Auf der einen Seite ist die Pergola von einer halbhohen Tuffsteinmauer abgeschlossen, auf der anderen Seite kann man zwischen den Stützen jederzeit hinaus auf die Rasenfläche treten. Geradeaus führt die Pergola zu einem kleinen Plätzchen auf einem leicht erhöhten Absatz, das durch die Sackgasse zu einem lauschigen Rückzugsort wird. Das Licht-Schatten-Spiel kommt durch die weissblütige Bepflanzung dieser Nische stark zum Tragen, auch dadurch, dass das Sonnenlicht durch die Pergola und die lockeren Kleinbäume hindurch scheint und ein spannendes Muster auf den Boden wirft. Geschickt versteckt findet sich in dieser Ecke auch die Kissentruhe für die Möbel. Auf der linken Seite des Laubengangs ist ein kleines Wasserspiel in die Mauer eingelassen, das sowohl von der Nische als auch von der Lounge aus erlebbar ist.

Natürliche Bepflanzung

Ein Tritt vom Laubengang in den unteren Bereich des Gartens führt zur Rasenfläche und zur Lounge. Im Rücken der Lounge wird die halbhohe Mauer aus dem Laubengang wieder aufgegriffen und fasst die Bepflanzung ein. Kleine Podeste für Pflanzgefässe mit immergrünem Farn setzen zudem elegante Akzente. Die luftigen Bäume hinter der Lounge werfen angenehmen, lichten Schatten auf die Möbel, ohne das Nachmittagslicht gänzlich zu verdrängen. Ein Weg führt am Rand der Rasenfläche entlang bis zum Haus, begleitet von einer natürlichen und vielfältigen Bepflanzung aus Stauden und Gehölzen.

Auszeichung Callwey Verlag

Diese Gartengestaltung wurde vom deutschen Callwey Verlag zu den 50 schönsten Gärten des Jahres 2018 gekürt. Hier lesen Sie den ganzen Bericht.

Bepflanzung

Bäume

  • Acer griseum (Zimt-Ahorn)
  • Cladrastris lutea (Amerikanisches Gelbholz)
  • Cornus kousa ‚China Girl‘ (Blumenhartriegel)
  • Magnolia denundata (Yulan Magnolie)

Sträucher

  • Abeliophyllum distichum (Schneeforsythie)
  • Amelanchier lamarckii (Kupfer-Felsenbirne)
  • Berberis buxifolia ‚Nana‘ (Grüne Polsterberberitze)
  • Hydrangea anomala ssp. petiolaris (Kletterhortensie)
  • Magnolia kobus (Magnolie)
  • Magnolia liliiflora ‚Nigra‘ (Magnolie)

Kletterpflanzen

  • Wisteria sinensis (Blauregen, Chinesische Wisteria)

Stauden

  • Acanthus mollis (Wahrer Bärenklau)
  • Anemone blanda ‚White Star‘ (Anemone)
  • Anemone nemorosa (Anemone)
  • Aurinia saxatilis ‚Citrina‘ (Felsen-Steinkraut)
  • Bergenia ‚Bressingham White‘ (Bergenie)
  • Campanula poscharskyana ‚E.H. Frost‘ (Hängepolster Glockenblume)
  • Chiastophyllum oppositifolium (Goldtröpfchen)
  • Corydalis lutea (Gelber Lerchensporn)
  • Cyclamen hederifolium ‚Perlenteppich‘ ‚Album‘ (Efeublättriges Alpenveilchen)
  • Dicentra formosa ‚Ivory Hearts‘ (Zwergige Herzblume)
  • Epimedium youngianum (x) ‚Niveum‘ (Elfenblume)
  • Galium odoratum (Waldmeister)
  • Helleborus orientalis ‚White Lady‘ (Orientalische Nieswurz)
  • Hosta ‚Blue Mouse Ears‘ (Funkie)
  • Iberis saxatilis (Felsen-Schleifenblume)
  • Lilium martagon (Türkenbund)
  • Meconopsis cambrica (Wald-Scheinmohn)
  • Phlox paniculata ‚Younique White‘ (Flammenblume)
  • Platycodon grandiflorus ‚Albus‘ (Ballonblume)
  • Salvia officinalis ‚Albiflora‘ (Echter Salbei)
  • Saxifraga cortusifolia (Garten-Herbst-Steinbrech)
  • Thymus praecox (serphyllus) ‚Albiflorus‘ (Thymian)
  • Trillium luteum (Waldlilien)
  • Vinca minor ‚Alba‘ (Kleines Immergrün)

Gräser

  • Asplenium trichomanes (Braunstieliger Streiffarn)
  • Athyrium niponicum ‚Pictum‘ (Regenbogenfarn)
  • Dryopteris erythrosora (Rotschleierfarn)
  • Matteuccia struthiopteris (Straussenfarn)
  • Polypodium vulgare (Gewöhnlicher Tüpfelfarn)

Materialisierung

  • Pergolapfosten, Mäuerchen: Tuffstein
  • Pergola-Deckkonstruktion: Holz
  • Abdeckplatte Mauern, Pfosten: Travertin
  • Bodenplatten, Stufen: Travertin
  • Gefässe: Atelier Vierkant
  • Brunnen: Stahl
  • Gartenweg-Pflästerung: Porphyr

Ausführung / Gartenbau

    Ihre Anfrage & Kontaktinformationen


    Ihre Anfrage



     

    Gefällt mir! Diese Referenz gefällt 14 Besuchern. Gefällt sie auch Ihnen? Dann klicken sie auf das Herzli.