Verspielter Traumgarten mit wunderbarem Ausblick

Blütenfeuerwerk über dem Zürichsee

Gärten bei Nacht | Privatgärten

Dieser wunderschöne Garten besticht durch einen unglaublichen Charme. Dank der Pflanzwahl und der neuen Aufteilung in zwei Ebenen ist ein wunderbarer Ort zum Verweilen entstanden.

Dieser Garten gehört zu den 50 schönsten Gärten 2019 im gesamten deutschsprachigen Raum. Zusätzlich ziert das Bild dieses Gartens die Titelseite des Buches „Gärten des Jahres 2019“.

 

 

Ruhe und Charme durch Strukturierung

Dieser unglaubliche Traumgarten besticht durch seine Geradlinigkeit, Konsequenz sowie eine Mischung aus Ruhe und sehr viel Charme. Das gezielte Setzen von Linien und die Reduktion auf das Wesentliche machen dies möglich. Kleinere Plätze werden unauffällig und selbstverständlich in die Gestaltung integriert. Die gezielt gewählten Pflanzen unterstreichen dezent die neuen markanten Linien. Das bestehende Gehölz fügt sich optimal in das Konzept ein. Der Morus alba gehört ganz selbstverständlich zur neuen Gestaltung und verleiht dem Kies-Sitzplatz eine romantische Atmosphäre.

Blütenfeuerwerk in verspielten Farben

Der Wunsch nach Rosen wurde den Kunden mit einem regelrechten Blütenfeuerwerk erfüllt. Wo vorher in einzelnen Bereichen nur rosafarbene oder nur weisse Rosen vorzufinden waren, ist nun eine romantische englische Bepflanzung im gesamten Garten vorzufinden. Das Reduzieren auf einige rosafarbenen Strauchrosen, kombiniert mit wenigen Blütenstauden, sorgt für ein regelrechtes Blütenfeuerwerk, welches sich über einen langen Zeitraum erstreckt.

Natursteinmauer als besonderes Highlight

Der ursprüngliche Garten war eher eintönig und eine grosse geneigte Rasenfläche war das einzige verbindende Element. Es fehlte an Struktur, Kontur und spannenden Raumabfolgen. Durch die Umgestaltung wurde der Garten gegliedert. Hierbei wurde darauf geachtet, dass die Grosszügigkeit sowie die Weitläufigkeit beibehalten wird. Dies gelingt hier durch die Aufteilung des Rasens in zwei Flächen. Diese werden durch ein besonderes Highlight verbunden: Die niedrige Mauer, die zugleich eine Stützfunktion übernimmt, wird zum Blickfang in diesem Traumgarten. Die Treppe führt auf die zweite Ebene und betont die Natursteinmauer zusätzlich. Dieses Mäuerchen ist zugleich ein sehr markantes, dekoratives und doch dezentes Element im Garten.

Vorher – Nachher

Material

  • Travertin (Plattenbelag, Treppe, Mauer)
  • Chaussierung

Bepflanzungen

Bäume

  • Morus alba (Weisser Maulbeerbaum)

Sträucher

  • Hydrangea paniculata ‘Bobo’ (Rispenhortensie)
  • Rosa diverse Sorten Strauchrosen
  • Syringa meyeri ‘Palibin’ (Zwergflieder)
  • Taxus baccata (Eibe)

Stauden und Gräser

  • Carex morrowii (Japan-Segge)
  • Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut)
  • Gaura lindheimeri ‘Rosa Jane’ (Prachtkerze)
  • Lavandula angustifolia ‘Hidcote’ (Lavendel)
  • Liatris spicata (Prachtscharte)
  • Paeonia lactiflora diverse Sorten Stauden-Pfingstrose
  • Paeonia officinalis (Gemeine Pfingstrose)
  • Pennisetum alopecuroides ‘Little Bunny’ (Lampenputzergras)

Diverses

  • Allium ‘Purple Sensation’ (Zierlauch)
  • Narcissus (Narzisse)
  • Tulipa (Tulpe)

Ausstattung

  • Möbel Garpa

Ausführung / Gartenbau

    Ihre Anfrage & Kontaktinformationen


    Ihre Anfrage



    Gefällt mir! Diese Referenz gefällt 25 Besuchern. Gefällt sie auch Ihnen? Dann klicken sie auf das Herzli.