Oase inmitten eines Weinguts

Natürlich und elegant

Privatgärten | Terrassen

Dieser wunderbare Garten verschmilzt mit der Umgebung und bietet den Gästen ein einmaliges Erlebnis bei der Degustation der hauseigenen Weine.

Weindegustationen in einer Gartenoase

Diesen Garten nutzen nicht nur die Bauherren gerne, sondern auch ihre Gäste. Im hinteren Teil des Gartens stehen fünf Reihen Weinreben, welche unter anderem für die hauseigene Weinproduktion genutzt werden. Deshalb sollte der Garten nach der Umgestaltung eine grosszügige und einmalige Fläche für Degustationen bieten. Wo vorher eine ungeeignete Wiese war, begeistert jetzt ein U-förmiges Holzdeck vor dem bereits vorhandenen und einzigartigen Wintergarten. Neben einem wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Berge, bietet diese grüne Oase auch ein akustisches Highlight: Der Brunnen inmitten der Kiesfläche ist das Zentrum des Gartens und bildet einen schönen Abschluss zu den Weinreben. Die seitliche Natursteinmauer neben dem Brunnen kann als Sitzelement genutzt werden und strukturiert den Garten zusätzlich. Im Videobeitrag vom letzten Jahr wurde dieser spezielle Brunnen während der Umgestaltung vorgestellt. Die Feuerstelle neben dem Brunnen verleiht dem Garten in der Abenddämmerung eine ganz besondere Atmosphäre.

Besuchen Sie die Webseite von Cumme Wein und erfahren Sie, wie auch Sie in den Genuss dieses Gartens kommen.

Brunnen als zentrales Element

Im Mittelpunkt steht der grosse Brunnen und die halbhohe Natursteinmauer, welche die Weinreben im hinteren Teil des Gartens besonders in Szene setzen. Als verbindendes Element liegen Trittplatten in der Kiesfläche, die den Brunnen und die Sitzmauer umspielen. Gleichzeitig wird dadurch die Sichtachse zwischen Brunnen, Mauern und Reben betont. So können die Bauherren vom Wintergarten aus das ganze Jahr einen wunderbaren Ausblick geniessen. Der verwendete Naturstein für den Brunnen und die Sitzmauer sowie das Holzdeck rundherum fügen sich harmonisch in die Umgebung ein. Das Wasserspiel verleiht dem Garten zusätzliche Natürlichkeit und lockt den Blick auf die wunderbare Aussicht dahinter.

Umrahmung mit Pflanzen

Die neue Bepflanzung unterstreicht den schlichten und eleganten Stil des Gartens. Die beiden bestehenden Kugel-Spitzahorne wurden beibehalten und zwei weitere am Ende des einen Holzdeckflügels hinzugefügt. Die beiden neu gesetzten Bäume dienen als Schattenspender für die Sitzmauer auf der Kiesfläche. Da es sich im hinteren Teil des Gartens um eine landwirtschaftliche Zone handelt, wurde der Garten durch ein Pflanzband optisch getrennt. Die vorhandene Rebenreihe an der seitlichen Sichtschutzmauer wurde neu unterpflanzt. So begleiten auf beiden Seiten Gruppen aus immergrünen und blühenden Sträuchern hinaus in den Naturgarten. Der lila Lavendel rund um das neue Holzdeck verleiht dem Garten einen dezenten Farbtupfer.

Vorher – Nachher

Material

  • Holzdeck
  • Chaussierung
  • Maggia Naturstein (Mauern, Brunnen, Trittplatten)
  • Sichtschutzwände Holz

Pflanzen

Bäume

  • Acer platanoides ‚Globosum‘ (Kugel-Spitzahorn)

Sträucher

  • Hydrangea quercifolia (Eichenblättrige Hortensie)
  • Syringa meyeri ‚Palibin‘ (Zwergflieder)
  • Taxus baccata (Eibe)
  • Viburnum opulus ‚Compactum‘ (Zwerg-Schneeball)

Stauden/Gräser

  • Gaura lindheimeri ‚Whirling Butterflies‘ (Prachtkerze)
  • Helleborus orientalis ‚White Lady‘ (Orientalischer Nieswurz)
  • Lavandula angustifolia ‚Hidcote Blue‘ (Lavendel)
  • Pennisetum alopecuroides ‚Hameln‘ (Lampenputzergras)

Diverses

  • Allium diverse Sorten (Zierlauch)
  • Narcissus diverse Sorten (Narzisse)
  • Tulipa diverse Sorten (Tulpe)

Gartenbau/Ausführung durch

    Ihre Anfrage & Kontaktinformationen


    Ihre Anfrage



    Gefällt mir! Diese Referenz gefällt 17 Besuchern. Gefällt sie auch Ihnen? Dann klicken sie auf das Herzli.