Ein Garten mit Pool und Brunnen

Zwischen Weitsicht und Privatsphäre

Privatgärten

Die Zeit läuft hier einfach etwas langsamer. Umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse befindet sich dieser umgestaltete Garten mit Pool und Brunnen.

Umgeben von eindrucksvollen Bergen liegt dieser atemberaubende Garten. Der Umbau des Eigenheims wurde gemeinsam mit der Gartenumgestaltung umgesetzt, sodass am Ende ein harmonisches Gesamtkonzept wie kein anderes entstanden ist. Das bereits bestehende Haus wurde mit einem Anbau links sowie einem weiteren, getrennten Wohnbereich im Garten ergänzt. Im Zentrum der Wohnräume steht der Garten. Durch die bodentiefen Fenster ist der Ausblick in den Garten ungestört. Eine einmalige Verbindung zwischen drinnen und draussen sorgt für Verbundenheit zwischen Natur und Architektur.

Die Bauweise, die gewählte Bepflanzung sowie der überdachte Sitzbereich auf der gegenüberliegenden Seite des Hauses sorgen für Sichtschutz und eine geborgene Atmosphäre. Der Garten wirkt beinahe wie eine eigene Parkanlage direkt vor der Haustür. Mit geschlossenen Augen ist der Garten ein wahrliches Paradies. Fern von Strassen zwitschern die Vögel, eine leichte Brise weht durch das Haar und über die Oberfläche des Pools. Vom Brunnen ist ein sanftes Geplätscher zu hören. Öffnet man die Augen, wandert der Blick durch den Garten, wo die Gräser und Bäume von der Biese langsam in Bewegung gebracht werden. Hinter dem Haus eröffnet sich eine eindrucksvolle Bergkulisse, welche den Standort dieses Gartens ganz besonders macht.

Magie am Wasser – Brunnen und Pool im Garten

Durch den Pool und den Brunnen ist der Garten von Wasser umgeben. Der Himmel spiegelt sich auf der Wasseroberfläche des Pools und der Brunnen wirft ein aussergewöhnliches Lichtspiel auf den Ahorn daneben. Neben der Optik sorgt das Element Wasser für eine magische Akustik. Mit geöffnetem Fenster im Haus oder an der eingebauten Feuerstelle bei der Pergola: Das Wasser als Lebensessenz verleiht dem Garten eine unverwechselbare Atmosphäre und lässt die Zeit einfach etwas langsamer laufen.

Pflanzkonzept des Gartens

Die Bäume des Gartens sind bewusst als einzelne Blickfänge platziert. Die feine Struktur der Stämme verleiht dem Garten eine gewisse Leichtigkeit. Die Gräser sorgen für sanfte Übergänge zwischen unterschiedlichen Bereichen. Der Wind bewegt sich wellenartig durch das Gräsermeer, welches im Herbst seinen grossen Auftritt hat. Die grosse Rasenfläche in der Mitte öffnet den Garten und sorgt dafür, dass der Blick auf die Bergkulisse ungestört genossen werden kann. Die einzelnen Pflanzgefässe zwischen den Gräsern neben dem Brunnen erzeugen einen dunklen Farbkontrast und bringen eine weitere Ebene in den Garten. Die drei Gefässe vor dem Pool sind ebenfalls Blickfänge und tragen zur Raumgestaltung bei. Sie unterbrechen die geraden Linien und die grosse Gartenfläche mit einer gewissen Eleganz.

Pflanzliste des Gartens

Bäume

  • Pinus mugo ssp. Mugo (Krummholz Kiefer)
  • Acer palmatum ‘Dissectum’ (Japanischer Ahorn)
  • Cotinus coggygria (Perückenstrauch)

Sträucher

  • Taxus baccata (Eibe)
  • Osmanthus x burkwoodii (Frühlings-Duftblüte)
  • Hydrangea paniculata ‘Silver Dollar’ (Rispenhortensie)
  • Hydrangea paniculata ‘Bobo’ (Rispenhortensie)

Stauden und Gräser

  • Pennisetum alopecuroides ‘Hameln’ (Lampenputzergras)
  • Pennisetum alopecuroides ‘Little Bunny’ (Lampenputzergras)
  • Carex morrowii (Japan-Segge)

Vorher – Nachher: So hat sich der Garten verändert

 

Weitere Gartenportraits

Weitere inspirierende Gärten und Terrassen finden Sie hier. Sie überlegen sich auch, Ihren Garten umzugestalten? Gerne beraten wir Sie persönlich und unverbindlich. Kontaktieren Sie uns.

Alle Referenzen anzeigen

Gefällt mir! Gefällt Ihnen diese Referenz? Dann klicken Sie als erste Person auf das Herzli.