Deshalb braucht es für die Gestaltung des Gartens eine detaillierte Planung

| Allgemein & In Planung & Privatgärten

Die Vorteile einer guten Planung zeigen sich im Verlauf der Umsetzung. Hier zeigt sich, dass sich eine professionelle Planung lohnt.

Mehr erfahren

Eine professionelle Planung einer Neu- oder Umgestaltung eines Gartens ist essenziell für eine erfolgreiche Umsetzung der eigenen Wünsche. Trotzdem ist der Vorteil angehenden Gartenbesitzerinnen und -besitzer nicht immer klar. Wir möchten aufzeigen, weshalb sich eine Planung auf jeden Fall lohnt.

Sicherheit durch eine genaue Planung

«Eine saubere Planung heisst Kostensicherheit», so Christian Egli, Landschaftsarchitekt und Geschäftsführer unseres Partners egli jona ag. Doch nicht nur die Kosten werden durch die Planung detailliert beschrieben, sondern auch die Umsetzung. Durch Konzeptpläne, Detailansichten und Pflanzpläne wird Klarheit für die Umsetzung geschaffen. Besprochene Wünsche und Gestaltungskonzepte können genau wie vorgesehen gebaut werden. Zudem können bereits allfällige Baueingaben eingeleitet werden, welche je nach Gemeinde unterschiedliche Bearbeitungsfristen haben.

Vom Konzeptplan zum fertigen Garten

Änderungen auf Plänen sind einfacher als während dem Umbau

Eine Planung braucht Zeit. Diese Investition lohnt sich, da fehlende Pläne und Grössenangaben während der Umsetzungsphase schnell zu Verzögerungen führen können. Umänderungen während des Umbaus sind zeitraubender und kostenintensiver als während der Planungsphase.

«Die Rechnung ist eigentlich ganz einfach: Wenn nur schon ein kleineres Team von zwei Personen einen Tag zusätzliche Arbeit aufgrund ungenauer Pläne hat, sind die Kosten für die Fehlerbehebung bereits sehr hoch», so Pascal Eberle, Landschaftsarchitekt und Geschäftsführer von PARC’S. Die anfängliche Investition in die professionelle Planung sorgt für einen reibungslosen und demensprechend effizienten Ablauf auf Ihrer Baustelle.

Optional können Visualisierungen erstellt werden, um unterschiedliche Varianten direkt miteinander zu vergleichen. Durch solche 3D-Visualisierungen kann der zukünftige Garten bereits angeschaut werden. Entscheidungen fallen so leichter.

Tipps für angehende Gartenbesitzerinnen und -besitzer

Bei der Wahl des passenden Landschaftsplaners muss insbesondere die Chemie stimmen. Sie erschaffen gemeinsam Ihren zukünftigen Garten. Die Grundlage dafür bildet eine vertrauensvolle Beziehung mit Raum für konstruktiven Austausch und kreativen Diskussionen.

Wir empfehlen als erstes die Bedürfnisse und Wünsche zu notieren, welcher der Garten erfüllen muss. Je nach dem ob der Aussenraum als Esszimmer, Rückzugsort, Spielwiese, Badeoase oder alles zusammen dienen soll: Gemeinsam mit dem Planungsbüro finden Sie eine auf Sie zugeschnittene Lösung.

Starten Sie ihr eigenes Moodboard und legen Sie Bilder von Gärten und Pflanzen ab, die Ihnen gefallen. Schritt für Schritt entsteht eine visuelle Collage, welche als Basis für das weitere Vorgehen dienen kann.

Besuchen Sie unseren Pinterst-Account für jede Menge Inspiration und erstellen Sie sich Ihre ganz persönliche Garten-Collage.

Stöbern Sie durch unsere aktuellsten Referenzen und lassen Sie sich für ihr eigenes Moodboard inspirieren:

Alle Referenzen anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.