Neuer Dachgarten

Neugestaltung für das Alterswohnheim Enge in Zürich.

| Allgemein

Gute Gartengestaltungen nimmt die Bedürfnisse der Benutzerinnen und Benutzer auf und gibt sie in einem passenden Kontext wieder. Genau das gelang bei der Umgestaltung der Gartenumgebung des Alterwohnheims Enge in Zürich: Die Bewohnerinnen und Bewohner finden in ihrem neuen Dachgarten sowohl offene Begegnungszonen als auch lauschige Sitzplätze und eine Bepflanzung, die Geborgenheit ausstrahlt. Mitten in der Stadt Zürich entstand so eine eigene Gartenoase.

Demenz- und Therapiegarten

Bei der Planung wurde das Augenmerk darauf gelegt, dass viele Sitzgelegenheiten den Bewohnerinnen und Bewohnern eine lange Aufenthaltszeit im Garten ermöglichen, auch wenn diese nicht mehr ganz so gut zu Fuss sind. Eine Sitzmauer, diverse Sitzbänke und -plätze sind stimmig im Garten verteilt, sodass der Garten alleine oder in Gesellschaft genossen werden kann. Der gepflästerte „Marktplatz“ wurde als grosse, offene Begegnungszone konzipiert und bildet dadurch eine Art Zentrum.

Gerade Personen im Rollstuhl bleibt die Gartenarbeit als Freizeitbeschäftigung durch ihre Bewegungseinschränkung verwehrt. Deshalb wurden Hochbeete angelegt, die auch aus einer sitzenden Position optimal zu erreichen sind. Bei der Pflanzplanung setzte PARC’S auf kräftige Farben, vornehmlich Pflanzen mit orangen und roten Blüten. Auch duftende Pflanzen und Beeren wurden gewählt, um alle Sinne der Gartenbesucherinnen und -besucher zu berühren. Die Rabatten geben auch frische Schnittblumen her, damit auch für Drinnen noch ein Stück Garten bleibt.

Der Dachgarten steht allen Bewohnerinnen und Bewohner offen. Vor allem Personen mit Demenzerkrankung soll er aber durch intensive Farben und Gerüche Naturerlebnisse bieten können und ihnen eine Abwechslung zum Heimalltag eröffnen.

Das Reformierte Alterswohnheim Enge ist eine private Stiftung und untersteht der Aufsichtsbehörde des Kantons Zürich. Das Projekt wurde finanziert von 15 Stiftungen und privaten Spendern.

Weitere Informationen

Einweihung Dachgarten
Referenz